Kategorien

Distance Learning in der VS Treffling

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Innerhalb einer Woche stellte das Lehrpersonal der VS Treffling auf Distance Learning um.

Unser Kern der Infrastruktur sind die von der Marktgemeinde Seeboden zur Verfügung gestellte Schuladministrationsplattform „Skooly“ und das von der Bildungsdirektion Kärnten installierte Office 365 Paket von Microsoft.

Lernvideos für die jüngeren Schulkinder

Für die SchülerInnen der ersten Schulstufe bekommen eigene Lernvideos von den Lehrerinnen aufgezeichnet, in denen kleine Lernschritte kindgerecht erklärt werden.

Barbara Frick, Klassenlehrerin der 1. Schulstufe, erklärt über Video die Schreibschrift.

Online Schulstunden für die größeren Schulkinder

Besonders aufregend waren am Anfang die ersten „Distance Learning“ Online Schulstunden über MS Teams. Dabei werden sowohl vergangene Lehrinhalte wiederholt, als auch Neues vermittelt. Die Schulkinder bereiten dafür Arbeitsblätter im Homeschooling vor; Klassenlehrerinnen arbeiten dann über die „digitale Tafel“ am Tablet die Inhalte mit den Kindern in Echtzeit durch.

Nicht selten gibt es auch die eine oder andere Knobelaufgabe, ein formeller Geschäftsbrief via Email oder MS Word, oder ein kniffliges Quiz, das über MS Forms gelöst werden muss.

Erfahrungsbericht Distance Learning aus der 3. und 4. Klasse

Unsere Volksschulkinder der 3. und 4. Schulstufe nehmen rege an Online-Schulstunden über Teams teil. Endlich sehen wir uns wieder, es wird ausführlich getratscht, danach wird völlig entspannt über Teams gelernt.

Die Zeit verfliegt dabei im Nu, schön, auf diesem Wege wieder „Schulluft“ schnuppern zu können. Diese Art des Unterrichts eignet sich außerdem hervorragend, auch außerhalb der Schulzeit, für einzelne Förderstunden und Meetings mit den Kindern.

Inge Bischof, Klassenlehrerin der 3. und 4. Schulstufe

Wir sind uns darüber bewusst, dass dies disruptive Einschläge in den Schulalltag der Kinder sind. Jedoch, ist dies auch eine Chance, wirkliche und umfassende digitale Bildung als einen der Grundbausteine in unser Curriculum aufzunehmen – nicht zuguterletzt durch die schnelle Unterstützung der Marktgemeinde Seeboden und der Bildungsdirektion Kärnten.

Dieser Artikel wurde in der Woche Spittal veröffentlicht.